Papierkram

Ebenso wie in vielen anderen Bereichen des Lebens kommt man auch in der Pferdezucht nicht um einen gewissen Teil an Papierkram drum herum. Allem voran muss ich nun erst mal in einen Zuchtverband eintreten, bevor ich das Projekt Fohlen 2018 richtig in Gang bringen kann, da der Nachwuchs natürlich auch Papiere erhalten soll. Also habe ich Anfang der Woche meine Beitrittserklärung für den Verband der Züchter des Holsteiner Pferdes abgeschickt. Das bietet sich hier mitten in Schleswig-Holstein einfach an, ich habe Elmshorn direkt vor der Tür und in der Nachbarschaft befinden sich gleich zwei bzw. drei Hengststationen, die ich ohne großen Aufwand erreichen kann. Was will man also mehr? Noch dazu habe ich bisher ganz nette, unverbindliche Beratungsgespräche gehabt, wozu dann noch nach einem weiter entfernten Verband Ausschau halten? Mit dem Tierarzt habe ich ebenfalls schon einen Termin vereinbart, Whisper ist eh mit der jährlichen Zahnkontrolle dran, in dem Zuge wird dann auch gleich eine Tupferprobe genommen. So können wir dann hoffentlich direkt mit der nächsten Rosse loslegen.

Da Whisper bisher nur als Turnierpferd eingetragen ist, folgt Mitte Mai auch noch ihre Eintragung zur Zuchtstute. Dafür ist am 15. Mai ein Termin in Elmshorn vorgesehen, auf die Unterlagen zur Anmeldung warte ich derzeit noch. So langsam wird also alles konkret und wird in die (hoffentlich richtigen) Wege geleitet! Es bleibt also spannend, obwohl noch gar nicht wirklich etwas passiert ist.

Am kommenden Samstag wartet dann übrigens mit einem Termin auf der Hengststation schon der nächste Schritt in Richtung Fohlen darauf, gegangen zu werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*