Holsteiner Hengstvorführung

Am Samstag war es endlich so weit: Nachdem ich in den letzten Jahren immer nur Züchter zu solchen Veranstaltungen begleitet habe, war ich also nun endlich mal in eigener Sache unterwegs!

Noch bevor wir (mein Freund Markus war als Begleiter mit von der Partie) überhaupt den Eingang zu den Holstenhallen erreicht hatten, haben wir die ersten bekannten Gesichter getroffen. Das hat sich dann den ganzen Nachmittag so fortgesetzt und hat den Tag noch schöner gemacht. An jeder Ecke kann man mit Bekannten Ideen zu den Hengsten austauschen und hören, was andere Züchter bisher geplant haben. Erfreulicherweise waren die Plätze neben uns durch Zufall auch von Züchtern aus unserem Reitverein belegt. Kurz nachdem wir die Plätze eingenommen hatten ging es auch schon los.

Die 3-jährigen durften mit dem Freispringen den Nachmittag eröffnen und wurde später auch noch kurz unter dem Sattel gezeigt. Ich finde es enorm beeindruckend, wie toll diese jungen Pferde das schon meistern. Die Körung ist noch nicht allzu lange her und die Karriere als Reitpferde hat ja auch erst vor kurzen begonnen. Hut ab, dass die Jungspunde sich vor so einer Kulisse schon so brav zeigen. Besonders gefallen hat mir persönlich der Hengst Clarksville von Cascadello I / Cantus. Beim Freispringen ist er ganz souverän über die Hindernisse geflogen und später unter dem Reiter zeigte er sich auch schon sehr gut im Gleichgewicht, was bei seiner Größe von 171 cm nicht unbedingt zu erwarten war. Noch dazu hat er sehr ansprechende Gangarten, das ist etwas, wo ich bei der Hengstauswahl für Whisper mit ein Augenmerk drauf gelegt habe. Auf dem YouTube Kanal von Pferd und Sport findet ihr ein kurzes Video von ihm: https://www.youtube.com/watch?v=jL-1sdmz2_g

Der Hengst Damon von Damon Hill / Loutano hat sich auch gut weiterentwickelt wie ich finde. Ich habe ihn schon länger nicht mehr gesehen, empfand ihn das letzte Mal unter dem Reiter aber etwas maulig in der Hand, davon war nun nichts mehr zu sehen. Seine Reiterin hat ihn ganz prima vorgestellt! Auch dazu gibt es ein Video: https://www.youtube.com/watch?v=Xn9gebdekbc

Im Parcours wurden anschließend viele weitere Hengste gezeigt, sehr schön empfand ich es, dass den Pferden entsprechend nicht zu viel verlangt wurde. Immer dem jeweiligen Alter angemessen, ein paar Sprünge, ein kleiner Parcours und evtl. noch 2-3 Sprunge nach einer kurzen Verschnaufpause. Dass diese Hengste alle ein entsprechendes Vermögen haben, wissen die Zuschauer ja eh. Es geht ja nur um einen aktuellen Eindruck in der Entwicklung.

Etwas schade fand ich persönlich, dass zwei meiner Lieblingshengste, nämlich Dinken und Clarcon nicht mit nach Neumünster gekommen sind. Dafür haben die Stallkollegen ihren Job aber sehr gut gemacht. Es gibt neben den bewährten C- und L-Linien einige interessante Blutalternativen, so wurde zum Beispiel auch der Neuzugang Del Arko von Tsunami deHus / Quartz de Fre gezeigt. Am Sprung immer besonders bemüht weit weg von den Stangen zu bleiben war Million Dollar von Plot Blue / Vigo d’Arsoui, ein Typ den ich persönlich auch sehr leiden mag. Positiv aufgefallen ist mir vor allem der Hengst Catch von Colman / Calido I, der sich toll entwickelt hat. Noch immer sehr schön finde ich den Hengst Diarado von Diamant de Semilly / Corrado I, der in diesem Jahr ebenfalls vorgestellt wurde. Zum Abschluss wurde dann noch Clarimo von Clearway / Caletto II von seinem Reiter Rolf-Göran Bengtsson im Parcours gezeigt, der Schimmel war wie gewohnt sehr ehrgeizig und engagiert. Nun kann ich hier nicht jeden der gezeigten Hengste im Detail erwähnen, es war alles in allem eine schöne Vorstellung von allen Pferden und Reitern. Und ich habe nun wieder ein paar Alternativen auf meinem Zettel, an die ich im Vorwege gar nicht gedacht hätte! Wer noch Lust auf eine Zusammenfassung hat, kann sich ja mal dieses Video von Clip my horse ansehen: https://www.youtube.com/watch?v=J7bGBYA6yH

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*